Mein 35ter Geburtstag rückt näher, und ich habe mir zu diesem Anlass einmal Gedanken dazu gemacht, welche Dinge sich mit Mitte 30 langsam verfestigt haben sollten, um für die weiteren Jahre gerüstet zu sein.

Natürlich sind das meine ganz persönlichen Punkte. Deine Prioritäten können woanders liegen. Ich bin damit jedoch gut gefahren und glaube, dass der eine oder andere Punkt dir daher sicherlich auch hilft, für die Dinge bereit zu sein, die in den kommenden Jahrzehnten noch auf dich warten. Here we go.

Dein ideales Energielevel kennen

Wann bist du am produktivsten am Tag? Wann solltest du lieber Pause machen? Wie erreicht du dein höchstes Energielevel? Was solltest du vermeiden? Du solltest wissen, in welchen Phasen du welche Dinge am besten machen kannst und diese dann bewusst einsetzen. Es gibt Menschen, die sind morgens fitter. Es gibt Menschen, die sind Nachtarbeiter. Es gibt Menschen, die mit 6 Stunden Schlaf auskommen, andere brauchen 9 Stunden.

Kritik einstecken können

Mit Mitte 30 solltest du deine Ego-Probleme überwunden haben und konstruktive Kritik anderer dankbar annehmen und verwerten. Du musst nicht alles annehmen, aber du solltest zumindest zuhören. Kritikfähigkeit ist ein Zeichen von Reife und diese kann man sich erarbeiten.

Oft Nein sagen können

„Nein“ sagen ist extrem wertvoll. Menschen sagen viel zu oft „Ja“, aber meinen es gar nicht so. Wir überladen uns so gern mit Arbeit und es bleibt keine Zeit mehr für die Dinge, die wir wirklich tun wollen. Trau dich, auch mal Nein zu sagen. Wenn du deinem Gegenüber eine Begründung lieferst und erklärst, warum du Nein sagst, dann ist es halb so wild.

Deine „Superpower“ kennen

Worin bist du richtig gut? Was ist dein Talent bzw. welche Fähigkeit hast du, in der du richtig auftrumpfst? Wo liegen deine persönlichen Stärken? Nutze diese und setze sie ein, so oft du kannst. Überlege dir, wie du sie am besten einsetzen kannst.

Deine Schwächen kennen

Gleichzeitig solltest du auch wissen, in welchen Bereichen du überhaupt nicht gut bist, und lieber die Finger lässt. Dinge aus diesem Bereichen kannst du lieber anderen überlassen. Konzentriere dich auf die Stärken und suche dir Unterstützung für alles andere.

Gelernt haben, zu delegieren

Dieser Punkt passt zum Vorhergehenden. Konzentriere dich auf deine Kernkompetenzen und gib die Dinge an andere ab, die du nicht kannst oder nicht willst. Mit Mitte 35 solltest du dich wirklich auf das konzentrieren, was du kannst und was dich weiterbringt. Bau dir ein Team auf!

Wissen, was du willst

Schreibst du deine Ziele auf? Setzt du dir überhaupt welche? Nur, wer Ziele hat, kann diese auch erreichen. „Reich werden“ ist kein Ziel. 100.000 Euro im Jahr zu verdienen, das ist ein Ziel. „Ein schöneres Leben führen“ ist kein Ziel. In einem Haus am Strand zu wohnen, das ist ein Ziel.

Etwas zu tun, auf das du stolz bist

Mit Mitte 35 solltest du beruflich etwas tun, auf das du stolz bist und in dem du dich auch langfristig verwirklichen kannst. Stell dir vor, du müsstest deine eigene Beerdigungsrede halten.. „Er war ein netter Kerl.“ ist ein bisschen dünn, oder?

An deiner finanziellen Unabhängigkeit arbeiten

Es wird Zeit. 35 ist eine gute Gelegenheit, um ernsthaft deine Finanzen zu optimieren und dir ein saftiges, finanzielles Kissen zu erarbeiten. Du solltest genau wissen, was rein kommt und was du ausgibst. Du solltest etwas zurücklegen. Du solltest deine Business-Bemühungen in erster Linie an deinen finanziellen Zielen ausrichten.

Übrigens, wir arbeiten in unserer Community gemeinsam am Erreichen dieser Ziele. Bei mindestens 7 dieser Punkte unterstützen wir dich aktiv im Citizen Circle.

Lebe nach deinen eigenen Regeln!

Tim Chimoy
Über den Autor

Tim Chimoy

Tim beschäftigt sich seit 2012 mit den Themen ortsunabhängiges Arbeiten und digitales Unternehmertum. Er verdient sein Geld als Architekt, Buchautor und Berater für Neues Arbeiten und digitale Transformation. Zudem ist er Gründer des Citizen Circle. Auch wenn Tim viel und gern unterwegs ist: Sein Zuhause ist zur Zeit die Stadt Chiang Mai im Norden Thailands.

9 Antworten zu “9 Dinge, die du mit Mitte 30 im Griff haben solltest”

  1. Hey, ich bin Anfang 30 aber es kommt mir alles sehr bekannt vor.
    Gerade mit den nicht Nein sagen…
    Ich bin gerade dabei Dinge zu delegieren. Das fällt Anfang schwer aber
    hat wirklich was. Anfangs möchte man einfach alles selber lernen und machen.
    Dann mal Prost

  2. HA! Da hab ich ja nochmal Glück gehabt, dass ich noch 2 Jahre habe, bis ich in der Mitte angekommen bin…. 😉 Arbeite allerdings fleißig an allen Punkten, die ich bisher vielleicht noch nicht so richtig umsetzen schaffe. Auch wenn ich nicht so unrealistisch bin, den ein oder anderen abzuhaken, weil ich dort eh nie hinkommen werde. (Das finanzielle Polster z.B.) Aber auch hier schlägt eben die Individualität so manchem mal ein Schnippchen. Nicht alles gilt für 100% der Leute zu 100%. LG Julia

  3. Hi Tim,

    ich bin Anfang 30 und habe nicht einmal ansatzweise diese 9 Dinge im Griff. Andere 30-jährige hingegen scheinen all das und noch viel mehr locker zu können.

    Ich denke, was man kann, hängt nicht wirklich mit dem Alter zusammen, sondern mit den Erfahrungen, die man gemacht hat. Ich habe erst von wenigen Monaten damit begonnen mir über meine finanzielle Zukunft Gedanken zu machen und wünsche mir heute, dass ich bereits ab meinem ersten Taschengeld darüber nachgedacht hätte.

    Gruß Timm

  4. Ich wurde letztens 35 Jahre alt. Die oben genannten Punkte treffen auf mich zu – glaube ich zumindest. Ich lese gerade das Handbuch für ortsunabhängiges Arbeiten. Werde mir den Blog hier auch durchlesen.
    Gefällt mir bis jetzt alles sehr gut.
    LG, Oli

  5. Hi Tim

    ja mensch wenn ich das alles gelesen haette als ich um die 35 war…

    dann waer ich finanziell bestimmt reicher
    alles andere habe ich (glaube ich) in den letzten 20 Jahren nicht gemeistert, aber beinahe.
    Ich bin reich an Ideen, habe ein reiches Leben, reichlich Traeume und habe so einige davon erfuellt.

    cooler Artikel und cooler blog

    herzliche Gruesse Carmen

Hinterlasse eine Antwort